Ein magischer Vormittag mit „Zauber Gerd“

Zu einem magischen Vormittag lud am 18. September Gerd Reichenbach ein. Mit einem glitzernden Frack verwandelte er sich in „Zauber Gerd“ und Magisches hielt Einzug in den „Rosengarten“. Viele Zuschauer verfolgten gespannt seine Zaubereien, wollte doch sicher so mancher hinter das eine oder andere Geheimnis seiner Tricks gelangen. Weiße Tauben zauberte er aus Tüten und Kästen und Bierdeckel wurden magisch zu Geldscheinen. Außerdem erfreute „Zauber Gerd“ mit der Kunst der Ballonmodellage. Ratzfatz wurden aus einem langen Luftballon eine Wespe oder eine Maus. „Zauber Gerd“ ließ uns mit vielen Fragen zurück, aber auch mit der Erinnerung an einen faszinierenden Vormittag.