Zwiebelkuchen & Federweißer

„Oh es riecht gut, oh es riecht fein...“ diese Textzeilen passen nicht nur zur Weihnachtszeit außerordentlich. Wenn es im Rosengarten auf jedem Wohnbereich nach angebratenem Schinken und nach Zwiebel duftet, ist dies das verlässlichste Zeichen dafür, dass der Herbst begonnen hat. Am 9. September war es wieder soweit, ein Tag im Zeichen des Genusses. Pünktlich zum Verkaufsbeginn des Federweißers backen wir den dazugehörigen Zwiebelkuchen selber.
Vor dem Genuss stand die Arbeit. Tränenden Auges wurden Unmengen an Zwiebeln geschält, Schinken gewürfelt, Teig geknetet, Bleche belegt und gebacken. Zum Abendbrot noch einmal kurz erwärmt, schmeckt der Zwiebelkuchen mit einem Gläschen roten oder weißen Federweißer am besten.